• Plastic Containers

    Decoration systems for plastic containers in (almost) all shapes and sizes – flexible and innovative.

  • Plastic Containers

    Decoration systems for plastic containers in (almost) all shapes and sizes – flexible and innovative.

Download polytopics CUPS 04 / 2016

23.08.2016 - Please download our polytopics CUPS 04 / 2016 in English and German. //polytopics CUPS 04 / 2016, english//polytopics CUPS 04 / 2016, german

Please download our polytopics CUPS 04 / 2016 in English and German.

//polytopics CUPS 04 / 2016, english
//polytopics CUPS 04 / 2016, german


Digital drucken auf Kunststoffbechern und Alugebinden

13.10.2015 - Der Digitaldruck hält verstärkt Einzug bei Kunststoff- und Aluminiumgebinden. Zu den Vorreitern dieser Entwicklung gehört Wifag-Polytype in Freiburg. An einem Open House am 22. und 23. September zeigten die Division Plastic Container und die Gruppenfirma Mall + Herlan ihre Einwicklungen in diesem Bereich.

Die Technologiegruppe Polytype-Wifag Holding AG setzt verstärkt und erfolgreich auf Innovationen. Das gilt insbesondere für ihre Division Plastic Container, die Maschinen zur Herstellung und Bedruckung von Kunststoffgebinden und -tuben produziert. Vor fünf Jahren lag der Umsatz der Division mit neuen Produkten noch unter einem Prozent, im vergangenen Jahr bereits bei 49 Prozent. So soll es weitergehen, verdeutlichte Alain Berset, CEO der Division, bei der Begrüssung am Open House in Freiburg. Die Division produzierte ursprünglich Druckmaschinen für Tuben und Becher aus Kunststoff.

Mit der Übernahme der italienischen OMV im Sommer 2013 sind Extrusion- und Tiefziehmaschinen zur Produktion von Kunststoffverpackungen dazugekommen. Die Division Plastic Container ist damit zum Komplettanbieter geworden und will diese Kompetenz in Zukunft noch ausbauen, sagt Berset. Das Hauptthema am Open House waren jedoch Neuheiten für den Verpackungsdruck. Hier zeigte die Firma mit der Digitaldruckmaschine Digiround eine neue Lösung für das Bedrucken konischer Becher.

Die in Freiburg gezeigte Maschine war die zweite, die erste steht bei einem Anwender in der Praxiserprobung. Die Druckmaschine verfügt über fünf Inkjet-Druckwerke für Weiss und die CMYK-Farben. Hersteller der Druckköpfe ist die Firma Konica Minolta. Die Farben werden mit UV-Licht getrocknet. Die Leistung liegt je nach Bildlänge bei maximal 250 Bechern je Minute. Bei der demonstrierten Anwendung wurden 137 Becher/Minute erreicht. Dabei wurden rund 14 cm hohe Becher mit rund 6,5 cm Durchmesser vollflächig und qualitativ hochwertig bedruckt. In die Entwicklung der Digiround sind die Erfahrungen eingeflossen, die Wifag-Polytype bei der Entwicklung und Herstellung der Digitaldruckmaschine Digicup 40 für rechteckige Becher gewonnen hat. Von dieser Maschine stehen mittlerweile vier bei Verpackungsfirmen im Einsatz. 

Als weitere Neuheit war die Hybriddruckmaschine RDA 24-165 für Aluminiumgebinde zu sehen. Sie hat bis zu acht Trockenoffset- und sechs Ink-Jet Digitaldruckwerke. Die Maschine wurde bisher in einer Ausführung zur Tubenbedruckung angeboten. Die Gruppenfirma Mall + Herlan, die Herstellungsmaschinen für Aluminiumverpackungen anbietet, konstruierte neue Zuführungs-und Transporteinrichtungen für die Hybridmaschine, sodass diese neu auch runde Alugebinde bedrucken kann.

Je nach Anzahl der Druckköpfe kann die Maschine Digitaldrucke in 72, 140 oder 210 mm Höhe aufbringen. Anwendungsmöglichkeiten für diese Hybriddruckmaschine sieht Wifag- Polytype zum Beispiel bei Kosmetikverpackungen. Das Basimotiv für eine Kosmetiklinie kann zum Beispiel im Trockenoffset aufgedruckt werden, die sortenspezifischen Angaben im Digitaldruck. So sind Sortenwechsel ohne grosse Umrüstzeiten möglich.

Das Open House verdeutlichte: Die nähere Druckzukunft gehört der intelligenten Kombination konventioneller und digitaler Druckverfahren. Wifag-Polytype zeigte, dass die Firma dafür die passenden Angebote bereithält.

Artikel als PDF

Article is written by Mr. Joachim Kreuter for PACK AKTUELL (edition 15 – 2015).


poly//topics 03 / 2015

14.08.2015 - Please download the latest edition of the //polytype customer magazine “polytopics 03 / 2015”.

Do not hesitate to contact us for further information.

polytopics english

polytopics deutsch


//polytype DigiCup – The revolution in cup decorating

15.10.2013 - Marketing demands on decoration are being challenged by trends to smaller batch sizes and extraordinary cup shapes while expectations for high quality print and lower costs continue.

While various decorating possibilities exists each with its own advantages and disadvantages, until now no single solution could meet all these demands. //polytype has now developed a solution that meets all of these demands: Digital printing is a revolutionary direct printing process now available for cups. During the last 3 to 4 years //polytype has leveraged and enhanced digital printing via ink jet technology, developing the best solution for their customers challenges.

 

Digital printing is not only increasing flexibility but also raises print quality to the levels of labels and shrink sleeves. A digitally printed surface also offers a glossy appearance just like an over-print varnish. With digital printing it is possible to decorate various cup shapes as well as small and medium order quantities.

 

“Each cup with a different decoration! //polytype’s digital decorating process offers new marketing possibilities for pre-formed products”.

 

The modular concept for the //polytype DigiCup has three main components: First the well established cup infeed and pre-treating stations. Secondly: The cup is decorated with “low migration” process inks, including the possibility for a 4 colour bottom decoration. Finally the cup is conveyed through a UV-dryer to obtain a scratch resistant surface and then restacked on a restacker.

Various shapes can be handled and decorated on the //polytype DigiCup. Round, oval cups and multi-sided cups at speeds of 40 to 120 cups/min.

The first machines have already been delivered and are in production. It is certainly not an overstatement to say that //polytype has heralded the digital revolution in cup decorating.


//polytype OMV at K2013

03.10.2013 - At K2013 Show //polytype OMV will exhibit its F88 thermoformer, an in-mould-trimming pressure-forming machine, conceived to produce a choice of plates, trays, bowls and other shallow containers, both in Polypropylene and in Polystyrene.

F88 features a very large forming area and a special in-mould-trimming system, to couple amazing product outputs with excellent cutting precision.


During the Show //polytype OMV will also announce  its latest-born F37 thermoformer,  a  medium-capacity machine which combines extreme versatility with top accuracy in the process. Among the machine’s features, excellent product stacking and handling facility are to be noted.


Reaching up to 80.000 pieces of hourly output, F37 positions itself as the direct challenger to the competition’s “work-horses”.